16.01.2019

Mit Klopapier gegen die Anarchie

Weltweit bereiten sich „Preppers“ auf Katastrophen vor. In Südafrika sind sie politisiert wie nirgends sonst

Das Haus liegt in einer ruhigen Straße eines Kapstädter Vororts. Die Gastgeber reichen Kekse und Tee. 18 Besucher sind diesmal gekommen, eine Frau hat ihre Tochter im Grundschulalter mitgebracht. Ein...[Lesen]

 
16.01.2019

Sprachlos in Lagos

28 der 100 weltbesten Scrabble-Spielern kommen aus Nigeria

Als Treffpunkt hat der Scrabble-Champion ein kleines Turnier in einem unscheinbaren Tagungszentrum am Rande von Lagos vorgeschlagen. An 30 kleinen Tischen sitzen sich Spieler im grellen Neonlicht...[Lesen]

 
16.01.2019

Glücksritter der Unterwelt

In Johannesburg gibt es 300 stillgelegte Minen, in denen illegale Bergarbeiter nach dem Goldrausch suchen

Als ihn die Erde verschluckte, war Caesar bei vollem Bewusstsein. Er erinnert sich an die Sekunden, als sich neben ihm die aufgeschüttete Erde löste und über seinen muskulösen Körper legte, ihn...[Lesen]

 
16.01.2019

Bis zum letzten Reifen

Wilde Fahrmanöver - das Spinning - ist zu einer Subkultur in Südafrika geworden. Die Fahrer sind lokale Helden

In einer kalten Donnerstagnacht steuert im Süden Johannesburgs eine Kolonne mit Hunderten aufgemotzten Autos auf ein abgelegenes Feld zu. In dessen Mitte befindet sich – eingerahmt von...[Lesen]

 
18.12.2018

Der letzte Wärter

Jack Swart war der letzte Gefängniswärter von Nelson Mandela. Eine Begegnung

20 Schritte lang ist der Flur vom Schlafzimmer bis zur Kürche. Jeden Morgen, wenn Jack Swart bei Sonnenaufgang die Wohnung aufschloss, kam ihm dort Nelson Mandela entgegen. Der ehemalige Präsident...[Lesen]

 
18.12.2018

Nigerias Epizentrum der Migration

Zunehmend brechen Nigerianer nach Europa auf - die Mehrheit aus einer Provinz

In der Nacht zum 13. Juli kamen 160 Migranten am Frachtflughafen von Lagos an, die ihre Reise nach Europa in Libyen abgebrochen hatten und in ihre nigerianische Heimat zurückkehrten. Über die Hälfte...[Lesen]

 
18.12.2018

Ebola-Bekämpfung in feindlicher Umgebung

Die Ebola-Epidemie im Kongo ist die zweitschlimmste der Geschichte – und findet in einem Konfliktgebiet statt

Er nimmt die Schüsse in der Nacht natürlich wahr. Mal sind sie weiter weg, mal näher dran am Quartier der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF). Eingeschlafen ist Christian Kleine, einer der...[Lesen]

 
02.11.2018

Elf Omas müsst ihr sein

In Südafrika treten nach der WM 2010 immer mehr Großmütter gegen den Ball

Hinter einem kleinen Hügel, überzogen mit dem Muster leerer Chipstüten und Cola-Dosen, weicht alle dörfliche Stille. Zuerst sind es die aufgeregten Rufe, die lachenden Stimmen alter Frauen, die durch...[Lesen]

 
19.10.2018

Tod über Tage

Südafrikas Konzerne machte das Gold reich - und Tausende schwarze Arbeiter krank. Sie fordern Entschädigung

In den schlechteren Nächten, da ist es, als brenne ein Feuer in der Brust. Dann krümmt der Schmerz den hageren Körper von Mthlayana Mtwentla. Er verkrampft so sehr, dass der 54-Jährige nicht ohne die...[Lesen]

 
09.10.2018

Töchter des Himmels

In Ghana will ein Brite Mädchen zu Pilotinnen ausbilden. Ihm gelingt, woran die Entwicklungshilfe so oft scheitert: Menschen auf eigene Füße zu stellen.

Alles vibriert. So sehr, als würde sich auch die letzte Schraube dieses Fliegers lösen. Zitternd wandert der Zeiger des Tachometers über die 40-Meilen-Marke. Jeder Grashalm, jedes Steinchen der...[Lesen]

 

Artikel 1 bis 10 von 18

1 2 >